Konstruktionsmechaniker bei PFLITSCH GmbH & Co. KG

Konstruktionsmechaniker bei PFLITSCH GmbH & Co. KG

Philipp Kaiser berichtet von seiner Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker bei PFLITSCH GmbH & Co. KG

Einblicke in den Beruf
Konstruktionsmechaniker (m/w/d) bei

PFLITSCH GmbH & Co. KG

Ernst-Pflitsch-Str. 1
42499 Hückeswagen
Infos bei Herrn Holz

Telefon: 02192 911-208
E-Mail: personal@7208909bdfe34b6dbd910c35078998ddpflitsch.de
Webseite: www.pflitsch.de/de/unternehmen/karriere

Philipp Kaiser, 21

Feinblechbautechnik
Mittlerer ­Schulabschluss
3,5 Jahre
1.032 €, 1.083 €, 1.159 €, 1.259 €

Ich arbeite gerne
exakt und vor allem präzise nach Kundenwunsch, weil mich das bei jedem ­Auftrag vor eine neue Herausforderung stellt.

Für mich war klar, dass ich im technischen Bereich arbeiten wollte, ich wusste nur noch nicht so genau, in welchem Beruf. Ich hatte mich schon für den Industriemechaniker interessiert, als mein Bruder mir begeistert von seiner Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker berichtete. Ich habe dann selber ein wenig im Internet recherchiert, wo ich auch auf die Stellenanzeige der Firma PFLITSCH stieß. Ein Probetag, gefolgt von einem Praktikum, haben mich dann sowohl von dem Beruf als auch der Firma überzeugt.

Während der ersten sechs Monate meiner Ausbildung habe ich im BZI Remscheid die Grundlagen der Metallbearbeitung erlernt, also Verfahren wie Bohren, Sägen, Feilen, Biegen oder Kanten. Zurück bei PFLITSCH wurde ich in der Konfektion eingesetzt. Das Unternehmen stellt alles rund um Kabel her. Dazu gehören Kabelführungen und -durchführungen, Kabelschutz sowie Kabelverschraubungen. Neben einem großen Produktportfolio fertigen wir auch maßgeschneidert nach Kundenwünschen. Genau das geschieht in der Konfektion.

Bis zur Zwischenprüfung habe ich dort zur Vorbereitung hauptsächlich die verschiedenen Verfahren der Metallbearbeitung wiederholt. Danach habe ich nach technischen Zeichnungen einfache Kabelkanäle zusammengebaut, die im Laufe der Ausbildung immer komplexer und anspruchsvoller wurden.

Kabel werden ja nicht nur geradeaus geführt, weshalb die Kanäle teilweise als Winkel konstruiert werden. Zusätzlich müssen Aussparungen beachtet werden, um Kabel je nach Bedarf zu- oder abzuführen. Bei Kabelkanälen, die in der Lebensmittelbranche genutzt werden, unterliegt die Fertigung besonderen Hygienestandards. Hier werden nur spezielle Werkstoffe verarbeitet und auch Form und Oberflächenbeschaffenheit müssen für eine rückstandslose Reinigung konzipiert werden.

Jeder Auftrag bietet neue Herausforderungen, was meinen Beruf sehr abwechslungsreich und spannend gestaltet. Mir gefällt auch die Kombination aus Hand- und Kopfarbeit. Ich fühle mich bei PFLITSCH sehr gut aufgehoben und habe bereits damit begonnen, berufsbegleitend meinen Techniker zu machen.

Ausbildungsberuf
Ausbildungsberuf

Konstruktionsmechaniker (m/w/d)

Denkst du darüber nach, Konstruktionsmechaniker zu werden? Auf dich wartet ein spannender Beruf, in dem du zum Technikgenie und Handwerkskünstler ausgebildet wirst. Deine Mission: Das Anfertigen von Metallgebilden. Ein Konstruktionsmechaniker erweckt Baupläne zum Leben und ist der „Iron Man“ der Werkhalle.

»
Entdecke Azubi-Interviews
Azubi-Interview

Konstruktionsmechaniker bei H. Pepping GmbH & Co. KG

Erfahrungsbericht über die Ausbildung als Konstruktionsmechaniker

»