FSJ Bewerbung - Fragen und Antworten rund um deine Bewerbung auf ein FSJ - SuneJo
Bewerbungstipps

FSJ Bewerbung - Fragen und Antworten rund um deine Bewerbung auf ein FSJ

Mit einem FSJ tust du anderen und dir selbst etwas Gutes. Möchtest du dich vielleicht im Umweltschutz engagieren, mit Kindern arbeiten oder alten Menschen helfen? Dann ist ein FSJ ein guter Weg, um eine ehrenamtliche Tätigkeit auszuüben. Ein FSJ richtet sich vor allem an junge Menschen bis 26 Jahren. Das FSJ wird von vielen jungen Menschen als Orientierungsjahr genutzt. Wir zeigen dir, wie du die optimale FSJ Bewerbung schreibst und beantworten alle Fragen rund um das Thema Freiwilliges Soziales Jahr.  

Was ist ein FSJ?

FSJ steht für Freiwilliges Soziales Jahr und beschreibt einen Freiwilligendienst in einem sozialen Bereich. Seit 2002 ist ein FSJ nicht nur in sozialen Arbeitsbereichen möglich, sondern auch in folgenden Bereichen:

  • FSJ im ökologischen Bereich (FÖJ)
  • FSJ in der Denkmalpflege (FDJ)
  • FSJ in der Politik
  • FSJ im Sport
  • FSJ Kultur

Warum sollte ich mich um ein FSJ bewerben?

Du weißt noch nicht welche berufliche Richtung du einschlagen möchtest? Das FSJ dient als persönliche Orientierungsphase. Junge Menschen nutzen ein FSJ dazu, um sich beruflich zu orientieren, sich für das Gemeinwohl zu engagieren und um sich der eigenen Stärken und Fähigkeiten bewusst zu werden. Bei einem FSJ tust du anderen und dir selbst etwas Gutes. Ein Freiwilligendienst hat viele Vorteile – für dich und natürlich auch für andere. Das Engagement für deine Mitmenschen oder für die Umwelt steht im Fokus, aber du lernst auch deine eigenen Kompetenzen kennen. Junge Menschen erweitern ihr Verantwortungsbewusstsein, ihre Selbstständigkeit und ihre Kommunikationsfähigkeit.

Wer kann sich für ein FSJ bewerben?

Generell brauchst du für ein FSJ keinen super guten Schulabschluss gemacht zu haben. Deine Persönlichkeit und dein Engagement sind wichtiger als deine Schulnoten.

Ein FSJ kannst du machen, wenn du zwischen 16 und 26 Jahre alt bist und deine Vollzeitschulpflicht abgeleistet hast. Dein Freiwilligendienst muss bis zu deinem 27. Lebensjahr beendet sein. Du bist über 26 Jahre und möchtest dich sozial engagieren? Auf Bundesebene existiert neben dem FSJ auch der Bundesfreiwilligendienst (BFD). Der BFD ist auch Menschen über 26 Jahren zugänglich.

Wo kann ich mich um ein FSJ bewerben?

Die Einsatzorte für einen Freiwilligendienst sind sehr vielfältig. Das soziale Engagement, also die Unterstützung von Menschen, steht bei den Tätigkeiten im Vordergrund und nicht der finanzielle Gewinn. Offene Stellen findest du in verschiedenen Einrichtungen und Organisationen.

Einsatzbereiche für ein FSJ

  • Kindergärten
  • Jugendzentren
  • Krankenhäuser
  • Altenpflegeeinrichtungen
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderung
  • Flüchtlingsheime
  • Schulen
  • Bund Naturschutz
  • Kulturelle Einrichtungen (Museen, Theater etc.)
  • Sportvereine
  • Jugendfeuerwehr
  • Politische Organisationen (Menschenrechtsorganisationen, Bürgerbüros etc.)


Vor der Bewerbung solltest du dir über die Aufgabenfelder im Klaren sein. Was möchtest du machen? Wo liegen deine Stärken? An welchen Aufgaben hast du Spaß? Worin konntest du bereits Erfahrung sammeln? Ein FSJ wird für einen längeren Zeitraum geleistet. Du solltest dir bewusst sein, dass du eine Verpflichtung eingehst. Freiwillige gehen diese Verpflichtung für den ausgemachten Zeitraum ein. Eine Kündigung ist nur aus einem wichtigen Grund möglich. Du hast Interesse an einem Freiwilligendienst in einer bestimmten Einrichtung? Dann kannst du diese einfach per E-Mail anschreiben oder dich persönlich oder per Telefon an die jeweilige Einrichtung wenden.

Wie lange dauert ein FSJ?

Wenn du dich um einen Freiwilligendienst bewirbst, arbeitest du in der Regel ein Jahr in der entsprechenden Einrichtung oder Organisation. In manchen Fällen kannst du deinen Freiwilligendienst auf sechs Monate kürzen oder auf 18 Monate verlängern. In ganz besonderen Ausnahmefällen kann ein FSJ auch ganze 24 Monate absolviert werden.

Wo finde ich passende Stellen für ein FSJ?

Vielleicht kennst du eine Einrichtung oder eine Organisation in deiner Nähe, bei der du ein FSJ Anfragen kannst. Außerdem findest du freie Stellen für dein FSJ auf den folgenden Webseiten:


Hast du eine freie Stelle gefunden, solltest du deine Bewerbung vorbereiten. Beachte bei deiner Bewerbung die Bewerbungsfristen.

Wie lang sind die Bewerbungsfristen für ein FSJ?

Dein Freiwilligendienst startet meistens im Sommer zwischen Juli und September. Die Bewerbungsfristen der Einsatzstellen und Träger sind sehr unterschiedlich. Generell gilt der 31. März als Bewerbungsschluss. Du möchtest dich um eine Stelle bewerben? Dann solltest du dich früh genug vorbereiten und alle notwendigen Unterlagen zusammenstellen. Etwa sechs bis neun Monate vorher solltest du mit der Suche nach einer freien Stelle beginnen.

Wie bewerbe ich mich um ein FSJ?

Du bewirbst dich direkt bei der anerkannten Einsatzstelle oder einem Träger. Dein FSJ darf nur bei Organisationen durchgeführt werden, die von der jeweiligen Landesregierung als Träger anerkannt sind. Träger sind meist überregional tätig und kooperieren mit unterschiedlichen Einsatzstellen. Deinen Vertrag schließt du am Ende mit dem Träger ab. Deine Arbeit verrichtest du dann an einer entsprechendem Einsatzstelle, z.B. einem Kindergarten. Diese Einsatzstellen können dir auch alle Fragen zu deinem Einsatzbereich beantworten. Außerdem kannst du ein Bewerberprofil auf der Stellenbörse des Bundesfreiwilligendienstes online stellen. Die Stellenbörse findest du unter: www.bundes-freiwilligendienst.de. Sie steht Bewerbern für ein FSJ oder BFD kostenlos zur Verfügung. Hier findest du auch viele offene Stellen im Freiwilligendienst.

Folgende Unterlagen solltest du deiner Bewerbung beilegen:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Schulzeugnisse
  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Sonstige Zeugnisse, Nachweise

Wie ist ein Lebenslauf für eine FSJ Bewerbung aufgebaut?

Dein Lebenslauf sollte dem klassischen Aufbau entsprechen. Hast du vielleicht während deiner Schulzeit bereits ein Praktikum absolviert? Dann kannst du diesen aktualisieren. Die meisten jungen Menschen haben nach der Schule noch nicht viel Berufserfahrung gesammelt, daher solltest du im Lebenslauf darauf achten, deine Softskills und Hobbys ausführlich zu nennen. Natürlich kannst du dir auch einfach unseren Muster-Lebenslauf herunterladen und anpassen.

Hobbys und Interessen

  • Beschreibe deine Hobbys/ Interessen genau
    - Sport. Besser: Kapitän einer Fußballmannschaft
    - Fotografie. Besser: Reise- und Tierfotografie
    - Musik. Besser: Gitarre und Klavier spielen
  • Teamsportarten und Leistungssportarten verraten Teamgeist, Engagement und Durchhaltevermögen
  • 08/15 Hobbys wie Lesen, Freunde treffen oder Musik hören solltest du in deinem Lebenslauf lieber nicht erwähnen
  • Beschränke deine Beschreibung auf vier Hobbys
  • Sei ehrlich und bereite dich auf Rückfragen in deinem Vorstellungsgespräch vor

Soziales Engagement

Für die Bewerbung um ein Freiwilliges Soziales Jahr ist es natürlich von Vorteil dein soziales Engagement hervorzuheben. Engagierst du dich zum Beispiel regelmäßig in deinem Sportverein oder hast an anderen freiwilligen sozialen Aktionen teilgenommen? Dann solltest du dies in deinen Lebenslauf aufnehmen.

Das Motivationsschreiben für deine FSJ Bewerbung

Das Motivationsschreiben ist der wichtigste Teil deiner FSJ Bewerbung. Im Motivationsschreiben zeigst du, wer du bist!

Du solltest in deinem Motivationsschreiben folgende Fragen beantworten:

  • Warum möchtest du ein FSJ an der entsprechenden Einsatzstelle absolvieren?
  • Was reizt dich an der ausgeschriebenen Stelle?
  • Was sind deine besonderen Stärken und Kompetenzen?
  • Welche Erfahrungen kannst du vorweisen?
  • Was erwartest du von deinem Freiwilligen Sozialen Jahr? Was möchtest du lernen?

Das Motivationsschreiben sollte nicht länger als eine Din-A4 Seite lang sein. Versuche „hohle Phrasen“ zu vermeiden. Das bedeutet schreibe ehrlich und beziehe dich auf echte Beispiele. Das Motivationsschreiben für deine FSJ Bewerbung sollte sich auf deine Motivation, deine Stärken und sozialen Kompetenzen und deine Persönlichkeit konzentrieren.

Das Motivationsschreiben für deine FSJ Bewerbung

  • Motivation
  • Stärken & soziale Kompetenzen
  • Persönlichkeit

Softskills für deine FSJ Bewerbung

Softskills sind nicht fachliche Qualifikationen, sogenannte soziale Kompetenzen. Sie geben einen Schluss auf deine Persönlichkeit, deine Verhaltensweise oder deinen Charakter. Deine Softskills solltest du unbedingt in deinem Anschreiben erwähnen. Achtung: Qualität vor Quantität. Verzichte auf hohle Phrasen und beschreibe deine Softskills mit Beispielen aus der Vergangenheit.

Gerade in deinem Freiwilligen Sozialen Jahr sind Softskills von hoher Bedeutung.

Softskills und soziale Kompetenzen für eine FSJ Bewerbung

  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Organisationsfähigkeit
  • Einsatzfreude / Engagement
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Leistungsbereitschaft
  • Motivation
  • Flexibilität

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

Hast du deine Bewerbung erstellt und an die Einsatzstelle geschickt bzw. in dem entsprechenden Portal hochgeladen, dann gilt es erstmal abzuwarten. Die Sichtung der Unterlagen kann von Organisation zu Organisation ein paar Tage bis mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Du bist auf der sichereren Seite, wenn du dich nicht nur um eine Stelle, sondern um mehrere Stellen bewirbst. Bekommst du eine positive Antwort, wirst du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

Das Vorstellungsgespräch für dein FSJ

Bei einem Vorstellungsgespräch geht es um das persönliche Kennenlernen. In erster Linie möchte die Einsatzstelle feststellen, ob du in das Team/ die Organisation passt. Du solltest ordentlich, freundlich und offen auftreten. Deinen Kleidungsstil solltest du der Organisation anpassen. In einem Kindergarten ist ein Anzug sicherlich nicht erforderlich, bei einem Vorstellungsgespräch in einer politischen Einrichtung kann deine Kleiderwahl gegebenenfalls schicker ausfallen. Das Vorstellungsgespräch für die Bewerbung um einen Freiwilligendienst ist ähnlich aufgebaut wie für einen „normalen Job“, denn du wirst die Einsatzstelle in der Regel ein Jahr in ihren Tätigkeiten unterstützen. Du solltest dich darauf vorbreiten deine Motivation sowie deine Stärken und Schwächen zu erläutern. Wichtig ist: Sei du selbst!

Typische Fragen, die bei einem Vorstellungsgespräch auf dich zukommen können:

  • Warum möchtest du ein FSJ absolvieren?
  • Warum möchtest du nicht direkt in einen Ausbildungsberuf oder ein Studium einsteigen?
  • Wie bist du auf unsere Einrichtung gestoßen?
  • Was reizt dich an den konkreten Aufgaben?
  • Welche Stärken und Kompetenzen zeichnen dich aus?

Bekomme ich ein FSJ bezahlt?

Wenn du dich um ein FSJ bewirbst, sollte dir bewusst sein, dass der Freiwilligendienst nicht vergütet wird. In vielen Fällen bekommst du von der Einsatzstelle ein Taschengeld. Deine Einsatzstelle bestimmt wie viel Taschengeld sie dir für deine Leistungen auszahlt. Das ausgezahlte Taschengeld darf nicht höher als 336 Euro pro Monat ausfallen. Manche Einrichtungen stellen den Freiwilligen zudem eine Unterkunft, Verpflegung und Arbeitskleidung.

Wie ist die Arbeitszeit im FSJ gestaltet?

Die Arbeitszeit der Freiwilligen wird ebenfalls von der Einsatzstelle festgelegt. Dein Freiwilligendienst entspricht der Arbeitszeit einer Vollzeit-Beschäftigung. In der Regel arbeitest du bei deinem Freiwilligendienst etwa 35 bis 39 Stunden pro Woche. Mehr als 40 Stunden pro Woche darfst du in deinem FSJ nicht arbeiten. Überstunden werden mit Freizeit ausgeglichen. Für Freiwillige unter 18 Jahren gelten die Bestimmungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes. Seminare gelten ebenfalls als Arbeitszeit.

Kann ich mich um ein FSJ im Ausland bewerben?

Du kannst dich auch um eine Stelle im Freiwilligendienst im Ausland bewerben. Ein FSJ im Ausland wird jedoch von der Bunderepublik nicht mehr finanziell gefördert. Eine Alternative zu einem FSJ im Ausland ist der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD).

Was ist der Unterschied zwischen einem FSJ und einem BFD?

Ein Freiwilliges Soziales Jahr ist die bekannteste Möglichkeit, um sich für das Gemeinwohl einzusetzen. Eine Alternative stellt der Bundesfreiwilligendienst (BFD) dar. Einen großen Unterschied zwischen einem Freiwilligen Sozialem Jahr und dem BFD gibt es nicht. Der einzige wichtige Unterschied ist, dass das FSJ eine Altersgrenze hat und der BFD nicht. Außerdem kann ein Freiwilliges Soziales Jahr nur einmal abgelegt werden und ein BFD kann nach fünf Jahren wiederholt werden. Es ist also eine mehrfache Wiederholung beim BFD möglich.

Datenschutz im FSJ

Als Freiwilliger oder Freiwillige sind deine personenbezogenen Daten gemäß § 12 des JFDG datenrechtlich zu schützen. Möchte die Einrichtung deine Daten zur Kontaktpflege oder Zwecken über die Zeit des Freiwilligendienstes speichern, ist dies nur mit deiner Einwilligung möglich. Hast du während deiner freiwilligen Arbeit Fragen zum Thema Datenschutz, wende dich am besten direkt an die Einsatzstelle oder an die Träger.

Vorlagen zum Download:

Ratgeber

Lesen Sie aktuelle Beiträge

Sunejo

Bewerbung zur Altenpflegerin

Du möchtest als Altenpfleger(in) arbeiten oder dich für eine Ausbildung zur Altenpflegerin bewerben? Wenn du gerne mit Menschen arbeitest, empathisch und fürsorglich bist, dann ist der Job als Altenpfleger der richtige für dich. Wir geben dir einen Einblick in den Beruf und wichtige Tipps für eine überzeugende Bewerbung. Erfahre hilfreiche Informationen, damit du den ersten Schritt in Richtung Traumjob gehen kannst.
mehr lesen
Sunejo

Bewerbung Schülerpraktikum

Du bist Schüler oder Schülerin, stehst kurz vor deinem Schülerpraktikum und hast schon eine genaue Vorstellung davon, welchen Beruf du später einmal ausüben möchtest? Oder brauchst du noch etwas Zeit, um dich beruflich zu orientieren? Dann ist ein Schülerpraktikum genau das Richtige, um sich in der Berufswelt umzusehen! Wir haben dir nützliche Tipps rund um die Themen Praktikum, Bewerbung, Schülerpraktikum, Anschreiben und Lebenslauf zusammengestellt. Erfahre genau, wie du das Bewerbungsschreiben und den Lebenslauf erstellst und starte schon bald in dein Praktikum!
mehr lesen
Sunejo

Werde Mediengestalter

Für zukünftige Azubis & Profis! Du möchtest deiner Kreativität jeden Tag freien Lauf lassen? Du möchtest eine Ausbildung zum Mediengestalter machen oder dich bereits auf deinen Traumberuf bewerben? Dann hol' dir hier alle Tipps für eine überzeugende Bewerbung. Erfahre alles rund um den Beruf des Mediengestalters und komme deinem Traumberuf mit unseren hochwertigen Bewerbungsvorlagen näher!
mehr lesen