Fachkraft für Lebensmitteltechnik (m/w/d) | SuneJo

Fachkraft für Lebensmitteltechnik (m/w/d)

Fachkräfte (m/w/d) für Lebensmitteltechnik sind für die Herstellung industriell hergestellter Lebensmittel zuständig und für die Überwachung. Sie halten die hygienischen Vorschriften genau ein und sorgen dafür, dass die Produktion reibungslos abläuft. Zu den Aufgaben einer Fachkraft (m/w/d) für Lebensmitteltechnik gehört auch, Laboranalysen durchzuführen, um sicherzustellen, dass die Rohstoffe nicht mit Schadstoffen kontaminiert sind. Zusätzlich überwachen sie die Angaben auf Lebensmittelverpackungen, damit die Inhaltsstoffe auch richtig angegeben sind.

Art der Ausbildung:
Duale Ausbildung
Empfohlen mit:
Realschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Gehalt:
1. Jahr 500 – 700 €
2. Jahr 600 – 800 €
3. Jahr 700 – 1000 €

Was macht eine Fachkraft (m/w/d) für Lebensmitteltechnik?

Als Fachkraft (m/w/d) für Lebensmitteltechnik bist du für jeden Schritt in der Herstellung von Lebensmitteln zuständig. Du suchst die richtigen Rohstoffe aus und überwachst die Produktion bis hin zum Endprodukt. Du kontrollierst Lebensmittel, wie zum Beispiel Gemüse auf Schadstoffkonzentration und stellst somit sicher, dass sie für den Verzehr geeignet sind. Um das zu bewerkstelligen, stellst du Analysen im Labor an. Auch für die Angaben der Inhaltsstoffe auf Lebensmittelverpackungen bist du zuständig. Du achtest darauf, dass auch wirklich drin ist, was drauf steht.


Während deiner Ausbildung lernst du …

  • Analysen im Labor durchzuführen, um sicherzustellen, dass Lebensmittel sicher sind.
  • die Herstellung von Lebensmitteln von den Rohstoffen hin bis zum Endprodukt zu überwachen.
  • die Hygienevorschriften einzuhalten.
  • Kontrollen durchzuführen, ob Verpackungsangaben richtig sind und diese gegebenenfalls zu ändern.
  • Rechnungen aufzustellen, welche Bestandteile in welcher Menge in den Endprodukten vorkommen.

Welche Fähigkeiten und Voraussetzungen sind in diesem Beruf besonders wichtig?

Für eine Ausbildung als Fachkraft (m/w/d) für Lebensmitteltechnik ist es wichtig, dass du Sorgfältigkeit und Verantwortung mitbringst, da dies ein Bereich ist, in dem Hygienevorschriften genau befolgt werden müssen. Am besten ist es auch, wenn du keine Hautempfindlichkeit hast, da du ständig mit unterschiedlichen Lebensmitteln und Rohstoffen in Kontakt kommst. Wenn du gute Kenntnisse in Mathematik und Chemie mitbringst, wird dir das bei dem theoretischen Teil deiner Ausbildung deutlich helfen. Auch technisches Verständnis erleichtert dir die Arbeit genauso wie eine rasche Auffassungsgabe. Wenn du zusätzlich noch Spaß am Überwachen hast, dann ist diese Ausbildung die richtige für dich. Wenn dir die Ausbildung zur Fachkraft (m/w/d) für Lebensmitteltechnik zwar zusagt, du aber die nötigen Qualifikationen nicht mitbringst, kannst du auch gerne einmal schauen, ob nicht Lebensmitteltechnischer Assistent oder Verfahrenstechnologe im Bereich Mühlen und Futtermittel eine mögliche Ausbildung für dich ist.

Inhalt der Ausbildung zur Fachkraft (m/w/d) für Lebensmitteltechnik

Schulische Ausbildung:

In der Berufsschule lernst du alle theoretischen Themen, die dem Beruf der Fachkraft (m/w/d) für Lebensmitteltechnik zugrunde liegen. Du hast zusätzlich zu deinen anderen Fächern Chemie und Biologie als Schulfächer, um die Qualität der Lebensmittel beurteilen zu können. Damit du auch gut mit den industriellen Maschinen zur Lebensmittelherstellung klarkommst, hast du auch noch Mathematikunterricht, was dir die Arbeit im Betrieb erleichtert.

Betriebliche Ausbildung:

In deinem Ausbildungsbetrieb kannst du dann dein theoretisches Wissen anwenden. Dazu durchläufst du alle Abteilungen, dazu gehören auch die Produktion, Marketing, Qualitätssicherung und noch weitere. Deine theoretischen Kenntnisse zur Bewertung der Lebensmittelqualität kannst du nun an echten Lebensmitteln testen, aber auch die Produktionsabläufe lernst du im Ausbildungsbetrieb. Dein Ziel ist, immer eine hervorragende Qualität des Endproduktes zu erlangen.

Ablauf der Ausbildung zur Fachkraft (m/w/d) für Lebensmitteltechnik

Die Ausbildung zur Fachkraft (m/w/d) für Lebensmitteltechnik ist eine duale Ausbildung. Das bedeutet, dass du sowohl in der Berufsschule als auch in einem Ausbildungsbetrieb lernst. Es kann je nach Ausbildungsbetrieb sein, dass du sowohl ein paar Tage die Woche in der Schule verbringst oder abwechselnd im Block in der Schule und dann im Ausbildungsbetrieb lernst. Bevor das zweite Ausbildungsjahr zu Ende ist, absolvierst du eine Zwischenprüfung und nach deinem dritten Ausbildungsjahr dann die Abschlussprüfung.

Wusstest du schon, dass ...

• der Markenname Nestlé von der schwäbischen Verniedlichungsform für Nest abstammt? Vermutlich ist deshalb das Logo von Nestlé auch ein Vogelnest.
• Honig das einzige Lebensmittel ist, das nicht schlecht werden kann? Es wurde sogar in ägyptischen Gräbern Honig gefunden, der nicht verdorben war.
• der Körper Kaugummi nicht verdauen kann? Deswegen soll man Kaugummi auch ausspucken, statt runterzuschlucken.
• Zigaretten Lebensmittelstoffe beinhalten? Seit 1977 darf die Tabakindustrie Zigaretten nämlich auch Lebensmittelstoffe hinzufügen.

Deine Zukunftschancen nach der Ausbildung zur Fachkraft (m/w/d) für Lebensmitteltechnik:

Wenn du deine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hast, kannst du in allen Bereichen der industriellen Lebensmittelherstellung arbeiten. Einige Beispiele sind: industrielle Großbäckereien, industrielle Herstellung von Süßwaren, Molkereibetriebe, Getränkeindustrie.

Dein voraussichtliches Gehalt als Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Nach deiner Ausbildung liegt dein Einstiegsgehalt zwischen 1.800 und 2.500 Euro brutto. Mit Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen kann sich dein Gehalt aber auch auf bis zu 3.200 Euro erhöhen. Mit einer Weiterbildung kannst du zum Beispiel in folgende Berufe aufsteigen: Bau- und Gerätetechnologe, Industriemeister Fachrichtung Lebensmittel, Lebensmitteltechniker Schwerpunkt Verarbeitungstechnik.


Mit einer Hochschulzugangsberechtigung kannst du an deine Ausbildung auch noch ein Studium anschließen. Mögliche Studiengänge sind: Bachelor of Engineering Lebensmitteltechnologie/ Lebensmittelwirtschaft, Bachelor of Science Lebensmitteltechnologie, Bachelor of Engineering Lebensmitteltechnik, Bachelor of Science Lebensmittel, Ernährung, Hygiene, Bachelor of Engineering Milchwirtschaftliche Lebensmitteltechnologie, Bachelor of Science Ernährungswissenschaft.


Nach deiner Ausbildung besteht auch die Möglichkeit auf Selbstständigkeit.

Entdecke spannende Arbeitgeber

Krüger GmbH & Co. KG

Die Genuss - Experten