Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) | SuneJo

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Fachkräfte für Lagerlogistik kontrollieren die Warenannahme, Verräumung und den Weiterversand. kommissionieren Sie die Waren, sie gleichen die Begleitpapiere mit den Lieferungen ab, kontrollieren, ob die Ware beschädigt und vollständig ist und lagern sie ein. Für die Weiterversendung stellen Fachkräfte für Lagerlogistik die neuen Lieferungen zusammen und erstellen neue Begleitpapiere. Bei allen Prozessen tragen sie die Ergebnisse in den Computer ein, damit immer ersichtlich ist, wo sich die Ware in welcher Menge im Lager befindet.

Art der Ausbildung:
Duale Ausbildung
Empfohlen mit:
BHauptschulabschluss, Realschulabschluss
Ausbildungsdauer:
B3 Jahre
Gehalt:
1. Jahr 700 – 1000 EUR
2. Jahr 800 – 1050 EUR
3. Jahr 900 – 1100 EUR

Was macht eine Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)?

Als Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) bist du zuständig für die Warenannahme, Einlagerung und Weiterversendung. Dafür entlädst du LKW oder auch Schiffe und dokumentierst am PC, wo du die Waren im Lager abgestellt hast. Dadurch lässt sich die Ware leicht wiederfinden. Du hältst dich bei allen Arbeitsschritten an die Vorschriften, damit Gefahrengut oder verderbliche Waren wie Lebensmittel richtig gelagert werden. Wenn der Bestand gering ist, bist du ebenfalls dafür zuständig, neue Ware zu bestellen, damit das Lager immer gefüllt ist.

Während deiner Ausbildung lernst du …

  • einen Gabelstapler zu bedienen und damit die Ware ordnungsgemäß zu verladen.
  • Begleitpapiere zu lesen und bei einer Versendung neue Begleitpapiere zu erstellen.
  • Waren für den Weiterversand zusammenzustellen.
  • wie du Waren richtig einlagerst.
  • wie du dich auch mit internationalen Kunden und Lieferanten verständigst.

Welche Fähigkeiten und Voraussetzungen sind in diesem Beruf besonders wichtig?

Du solltest gute Mathe-, Deutsch- und Englischkenntnisse mitbringen, wobei du Englisch auch noch in der Berufsschule lernen wirst. Die mathematischen Kenntnisse in Verbindung mit visuellem Denkvermögen helfen dir bei der Warenlagerung und die Grundrechenarten bereiten dir auch keine Schwierigkeiten. Wichtig ist, dass du körperlich fit bist, da du dich den ganzen Tag viel bewegen wirst. Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit gehören ebenfalls zu deinen Stärken, damit sich deine Kollegen immer auf dich verlassen können

Inhalt der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Schulische Ausbildung:

Während deiner schulischen Ausbildung lernst du die theoretischen Grundkenntnisse, die dafür nötig sind, dass du deinen Beruf als Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) sorgfältig ausführen kannst. Zu deinen Schulfächern gehören auch Mathematik, Deutsch und Englisch. Die sprachlichen Kenntnisse benötigst du, um die Begleitpapiere vollständig verstehen zu können und dich mit internationalen Kunden oder Lieferanten verständigen zu können. Zusätzlich werden auch rechtliche Grundlagen zur Lagerung und Weiterversendung von Waren besprochen.

Betriebliche Ausbildung:

In deinem Ausbildungsbetrieb lernst du dann, dein erworbenes Wissen auch umzusetzen. Du lernst, wie man Waren qualitätssichernd annimmt, lagert und weiterversendet, aber auch wie man alle wichtigen Hilfsgeräte bedient. Dazu gehört unter anderem auch der Gabelstapler, für den du während deiner Ausbildung den Führerschein erlangst. Zusätzlich wirst du immer mehr mit der Kundenbetreuung beauftragt und lernst, wie du Kundengespräche zielführend durchführst.

Ablauf der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) ist eine duale Ausbildung. Du verbringst also einen Teil deiner Ausbildungszeit in der Berufsschule und die andere Zeit lernst du im Ausbildungsbetrieb. Die Ausbildung dauert drei Jahre, du schließt deine Zwischenprüfung gegen Ende des zweiten Ausbildungsjahres ab und deine Abschlussprüfung am Ende deines dritten Ausbildungsjahres.

Wusstest du schon, dass ...

• die am häufigsten verwendete Palette die Europalette EUR-EPAL 1 ist?
• in einen 7,5-Tonnen-LKW 15 Europaletten passen?
• die Abkürzung für Flurförderzeug FFZ ist?
• der Barcode erst 1977 eingeführt wurde, obwohl er schon 1948 erfunden wurde?

Deine Zukunftschancen nach der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Wenn du deine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) abgeschlossen hast, kannst du dich bei allen Unternehmen mit Lagerhaltung bewerben.

Dein voraussichtliches Gehalt als Fachkraft für Lagerlogistik

Nach deiner erfolgreich absolvierten Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) liegt dein Einstiegsgehalt zwischen 1.000 und 2.600 Euro brutto. Mit zusätzlichen Qualifikationen durch Weiterbildungen kann dein Gehalt aber auch noch steigen. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) kannst du zum Beispiel folgende Weiterbildungen absolvieren: Geprüfter Logistikmeister, Geprüfter Fachwirt für Logistiksysteme, Ausbilder.


Aber auch ein Studium ist möglich, wenn du eine Hochschulzugangsberechtigung besitzt. Du könntest dich zum Beispiel für einen der folgenden Studiengänge bewerben: Bachelor of Science Logistik Supply-Chain-Management, Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurwesen, Bachelor of Arts BWL – Spedition, Transport und Logistik.

Aktuelle Stellenangebote

Ausbildung

Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) in Lindlar

Bist Du auf der Suche nach einer Ausbildung mit spannenden Aufgaben und sehr guten Übernahmechancen?

Entdecke spannende Arbeitgeber

joke Technology GmbH

Brillante Lösungen für perfekte Oberflächen

Holz-Richter GmbH

Ihr zuverlässiger Partner für ein Leben mit Holz