Kaufmann im Groß- und Außenhandel (m/w/d) | SuneJo

Kaufmann im Groß- und Außenhandel (m/w/d)

Kaufleute im Groß- und Außenhandel kaufen Waren, verkaufen sie weiter und sorgen dabei für eine kostengünstige Lagerung. Sie überprüfen die Lagerbestände sowie die Wareneingänge und die Logistikkette und Warenauslieferung und halten alle Änderungen fest. Sie versuchen immer, alle Abläufe zu optimieren und müssen oft auch für gute Preise Verhandlungen führen.

Art der Ausbildung:
Duale Ausbildung
Empfohlen mit:
Realschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Gehalt:
1. Jahr 700 – 1000 €
2. Jahr 800 – 1050 €
3. Jahr 900 – 1100 €

Was macht ein Kaufmann (m/w/d) im Groß- und Außenhandel?

Wenn du ausdrucksstark in Deutsch sowie in Englisch bist und dich die logistischen Abläufe im Großhandel interessieren, dann solltest du Kaufmann (m/w/d) werden. In dieser Berufsausbildung lernst du, wie du alle logistischen Abläufe planst und im Blick behältst. Du bist verantwortlich für kostengünstige Einkäufe und gewinnbringende Verkäufe und alle Schritte dazwischen. Gerade in der heutigen Zeit, in der Lagerung von Waren immer eine wichtigere Rolle spielt, sind Kaufleute im Groß- und Außenhandel wichtig.


In der Ausbildung lernst du …

  • einen guten Preis bei Einkauf und Verkauf zu verhandeln.
  • wie man Kalkulationen mit Verkaufszahlungen erstellt.
  • Kunden sowohl im In- und Ausland zu betreuen.
  • den logistischen Ablauf zu planen.
  • Rechnungen und Lieferscheine zu erstellen und zu verwalten.
  • Jahresabschlüsse zu erstellen und Preise für die Zukunft zu kalkulieren.

Du arbeitest selbstständig, hast aber auch immer wieder Kontakt zu Lieferanten, Käufern und Verkäufern.

Welche Fähigkeiten und Voraussetzungen sind in diesem Beruf besonders wichtig?

Wenn du gern auf neue Menschen zugehst und sehr organisiert selbstständig arbeiten kannst, dann passt der Beruf Kaufmann (m/w/d) im Groß- und Außenhandel perfekt zu dir. Dir sollte Kritik nichts ausmachen und Fremdsprachenkenntnisse helfen dir darüber hinaus im Umgang mit internationalen Kunden. Sorgfältigkeit und Flexibilität sowie Spaß am Erlernen von Fremdsprachen zeichnen dich aus. Darüber hinaus besitzt du ein selbstbewusstes und überzeugendes Auftreten, mit dem du Kunden von dir überzeugen kannst. Alles Weitere lernst du in deiner Ausbildung.

Inhalt der Ausbildung zum Kaufmann (m/w/d) im Groß- und Außenhandel

Schulische Ausbildung:

In der Berufsschule lernst du die theoretischen Grundlagen deines Berufes. Das sind zum Beispiel die rechtlichen, organisatorischen und sprachlichen Grundlagen. Außerdem übst du den täglichen Gebrauch von EDV-Programmen, um immer den Überblick zu bewahren. Auch wirtschaftliche Fragen zu deinem Beruf werden besprochen. Konkrete Tätigkeiten, wie Erstellen eines Lieferscheins oder auch Ergebnisse aufbereiten, lernst du ebenfalls schon in der Berufsschule.

Betriebliche Ausbildung:

In deinem Ausbildungsbetrieb lernst du, wie du deine Tätigkeiten managst und dabei alle wichtigen Informationen im Kopf behältst. Du verstehst mit der Zeit, wie du Arbeitsläufe am besten organisierst und wie die logistischen Abläufe besser umzusetzen sind und kontrollieren kannst, dass alles reibungslos abläuft.

Ablauf der Ausbildung zum Kaufmann (m/w/d) im Groß- und Außenhandel

Die Ausbildung Kaufmann (m/w/d) im Groß- und Außenhandel ist eine duale Ausbildung, die auf drei Jahre ausgelegt ist. Je nach Ausbildungsbetrieb kannst du dich im dritten Lehrjahr auf Großhandel oder Außenhandel spezialisieren. Gegen Ende deines zweiten Ausbildungsjahres schließt du eine Zwischenprüfung ab und nach deinem dritten Ausbildungsjahr, also am Ende der Ausbildung, die Abschlussprüfung.

Wusstest du schon, dass ...

  • 2011 knapp 16.000 Leute eine Ausbildung im Groß- und Außenhandel angefangen haben?
  • du als Kaufmann im Groß- und Außenhandel wegen all der Listen, mit denen du arbeitest, eine hohe Konzentrationsfähigkeit
  • brauchst?
  • es im Bereich Außenhandel wichtig ist, gute Englischkenntnisse zu besitzen?
  • dir Freundlichkeit bei der Arbeit mit Kunden weiterhilft?
  • der Beruf Groß- und Handelskaufmann dir leichter fällt, wenn du selbstbewusst bist?
  • Großhandel früher „Grossierer“ hieß, was von dem Französischen Begriff „marchant grossier“ abstammt?
  • 2018 die Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel die zehntbeliebteste Ausbildung war?
  • Deutschlands wichtigster Handelspartner die Volksrepublik China ist? 
  • es mehr als 34.000 Azubis im Groß- und Außenhandel in Deutschland gibt?

Deine Zukunftschancen nach der Ausbildung zum Kaufmann (m/w/d) im Groß- und Außenhandel:

Nach deiner erfolgreich absolvierten Ausbildung kannst du bei Industrieunternehmen, Dienstleistungsunternehmen, Logistikanbietern, im Großhandel oder in Außenhandelsunternehmen arbeiten.

Dein voraussichtliches Gehalt als Kaufmann (m/w/d) im Groß- und Außenhandel

Nach deiner abgeschlossenen Ausbildung zum Kaufmann (m/w/d) im Groß- und Außenhandel liegt dein Einstiegsgehalt bei ca. 1.800 bis 2.300 Euro brutto. Mit mehr Berufserfahrung und Zusatzqualifikationen kann dein Gehalt auf bis zu 6.000 Euro klettern. Durch Weiterbildungen kannst du in folgende Positionen aufsteigen: Ausbilder, Handelsfachwirt, Betriebswirt, Fachkaufmann, Wirtschaftsfachwirt.
Wenn du eine Hochschulzugangsberechtigung hast, kannst du an deine Ausbildung ein Studium anknüpfen. Mögliche Studiengänge sind: Bachelor of Arts BWL Handel, Bachelor of Arts BWL Internationaler Handel, Bachelor of Arts Groß- und Außenhandel.
Mit einer bestandenen Meisterprüfung kannst du dich auch selbstständig machen.

Entdecke spannende Arbeitgeber

Holz-Richter GmbH

Ihr zuverlässiger Partner für ein Leben mit Holz