Berufsbild: Automobilkaufmann (m/w/d)

Automobilkaufmann (m/w/d)

Automobilkaufleute tun das, was der Name bereits verrät: Sie sind für den Vertrieb von PKW zuständig.

Art der Ausbildung:
Duale Ausbildung
Empfohlen mit:
Hochschulreife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Gehalt:
1. Jahr: 815 € - 1008 €
2. Jahr: 865 € - 1065 €
3. Jahr: 995 € - 1210 €

Was macht ein Automobilkaufmann (m/w/d)?

Von Luxusklasse bis Kleinwagen, Familienkutsche bis Sportausstattung – als Automobilkaufmann verkaufst du nicht nur Fahrzeuge, sondern den fahrbaren Untersatz für alle Lebenslagen. Zu deinen Aufgaben gehört der Verkauf von Autos bzw. der Handel mit ihnen sowie dem entsprechenden Zubehör. Deine Kunden sind deine Fans, darum spielt der Kundensupport eine große Rolle und so nimmst du auch Reparaturaufträge entgegen und sorgst immer dafür, dass sich deine Kunden bei dir gut aufgehoben fühlen. Wie der Name schon verrät, sind auch kaufmännische Tätigkeiten, wie die Buchhaltung oder die Aufbereitung von Verträgen Teil deines Arbeitsalltags. Den Markt hast du dabei stets im Auge und entwickelst auch Marketingaktionen.


Während deiner Ausbildung zeigst du …

  • … dass du kundenorientiert handelst: Du gehst auf Wünsche und Rückfragen helfend ein.
  • … kaufmännisches Denken: Berechnen von Finanzierungsangeboten, Preisgestaltung und Verhandlungsgeschick sind dein Handwerkszeug.
  • … dass du kreativ bist: Verkaufsaktionen unterstützt du mit spannenden Ideen, sodass der Umsatz gefördert wird.
  • ... Sorgfalt in der Organisation, aber auch Flexibilität, denn der Wechsel von konzentrierter Sachbearbeitung am Schreibtisch und Kundenberatung am Fahrzeug bringt Abwechslung in deinen Alltag.

Ablauf der Ausbildung

Wie viele weitere Ausbildungsberufe startet die Ausbildung zum Automobilkaufmann meist am 1. August oder 1. September. Der erste Teil der Abschlussprüfung steht nach zwei Jahren an, der zweite Teil findet am Ende der Ausbildung statt.

Wusstest du schon, dass...

  • Deutschland der weltweit größte Automobilzulieferer ist?
  • 87 % der Menschen deutsche Autos als sehr zuverlässig beschreiben?
  • du als Automobilkaufmann Provisionsbeteiligung erhalten kannst?

Deine Zukunftschancen nach der Ausbildung:

Viele Krisen auf der Welt, aber die Automobilbranche boomt. Nach deiner Ausbildung hast du sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt: Du kannst in einem Autohaus arbeiten, aber auch in Werkstätten oder in der Industrie. Auch der Autoimport ist ein spannender Bereich, der viele Karrieremöglichkeiten bietet.

Dein voraussichtliches Gehalt als Automobilkaufmann:

Die Gehaltsspanne beginnt bei ca. 38.200 € und endet bei 54.900 €. Das Durchschnittsgehalt ist 45.000 €.

Welche Fähigkeiten und Voraussetzungen sind in diesem Beruf besonders wichtig?

Wenn du Automobilkaufmann werden möchtest, solltest du vor allem großes Interesse an Autos und ihren technischen Merkmalen haben. Auch komplizierte Sachverhalte solltest du deinen Kunden auf bestmögliche Weise erklären können. Du bist empathisch und hast Freude an der Beratung deiner Kunden? Prima, du bist in der Automobilbranche genau richtig!

Entdecke Azubi-Interviews
Azubi-Interview

Automobilkaufmann bei der Bergland Gruppe

Erfahrungsbericht über die Ausbildung als Automobilkaufmann

»