Leiter*in der Städtebauförderung in der Abteilung Stadtplanung in Bergisch Gladbach

bei Stadt Bergisch Gladbach in 51465 Bergisch Gladbach | zu besetzen ab sofort

Als Leiter*in der Städtebauförderung in Bergisch Gladbach auf www.sunejo.de bewerben.

Was bieten wir Ihnen?

  • die Leitung eines engagierten Teams in einem interessanten, anspruchsvollen und abwechslungsreichen Betätigungsfeld
  • Möglichkeiten in der Ausgestaltung der Aufgaben des Sachgebiets
  • eine unbefristete Stelle in Vollzeit 
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf 
  • Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten  
  • Jobticket

Vielfalt. Verantwortung. Verwaltung.

Über die Stadt Bergisch Gladbach:
Zwischen Natur und Großstadtflair liegt die 111.000 Einwohner*innen große Stadt Bergisch Gladbach. Die Kommunalverwaltung der Stadt Bergisch Gladbach besteht aus einem rund 1.300 Mitarbeiter*innen starkem Team und fungiert so als moderne Dienstleisterin für ihre Bürger*innen.


Die Stadt Bergisch Gladbach –Fachbereich 6 –Grundstücksnutzung- sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Leiter*in

des neu eingerichteten Sachgebiets 6-612 – Städtebauförderung – in der Abteilung Stadtplanung


in Vollzeit. Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich, über die Lage und Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Fachbereichsleitung nach den dienstlichen Erfordernissen. Die Stelle ist nach A13 LBesG / EG 13 TVöD bewertet.

Was sind Ihre wichtigsten Aufgaben?
  • Ausgestaltung und Leitung des neu eingerichteten Sachgebiets 6-612 – Städtebauförderung – mit dem Schwerpunkt Umsetzung von Maßnahmen der Städtebauförderung mit aktuell zwei Mitarbeiterinnen in enger Kooperation mit der Abteilungsleitung und der Sachgebietsleitung 6-611 – Städtebauliche Entwicklung – 
  • Fach- und Dienstaufsicht, Arbeitspriorisierung und –verteilung, interne und externe Abstimmung sowie Aufbau einer effizienten Prozessorganisation des Sachgebiets 
  • Verantwortliche Steuerung der Umsetzung von Integrierten Konzepten der Städtebauförderung inkl. Zielabgleich der Umsetzung von Einzelmaßnahmen mit dem Förderprogramm
  • Kostencontrolling inkl. Erarbeitung von Konzepten zur Kostenersparnis bei drohender Kostenüberschreitung einzelner Maßnahmen 
  • Selbstständige Durchführung, Koordination und Steuerung einzelner Maßnahmen innerhalb von Gesamtkonzepten der Städtebauförderung 
  • Informelle Beteiligung politischer Arbeitskreise zu den Maßnahmen der Städtebauförderung 
  • Wahrnehmung von Aufgaben im Rahmen von Stadtbaukultur und Stadtraumkultur 
  • allgemeine Aufgaben (u.a. Beratung, Öffentlichkeitsarbeit, Politikbeteiligung, Stellungnahmen, Projektunterstützung, Unterstützung der Abteilungsleitung bei Budgetplanung)
Worauf kommt es uns an?
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) in der Fachrichtung Städtebau, Stadtplanung oder Architektur mit Schwerpunkt Städtebau / Stadtplanung
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in Organisation und Durchführung interdisziplinärer Projekte oder Maßnahmen der Städtebauförderung 
  • Von Vorteil sind
    - die erfolgreich abgelegte Große Staatsprüfung in der Fachrichtung Städtebau
    - berufliche Erfahrungen in der klassischen Bauleitplanung sowie Satzungen des allgemeinen und des besonderen Städtebaurechts
    - umfassendes Fachwissen im Verwaltungs- und Baurecht
  • Führungskompetenz, Teamfähigkeit und Fähigkeit zur motivierenden und kooperativen Führung, Fähigkeit zum Konfliktmanagement 
  • ausgeprägte kreative und gestalterische Fähigkeiten sowie starkes Bewusstsein für die Relevanz von Stadtbaukultur 
  • gutes Ausdrucksvermögen, Verhandlungsgeschick sowie die Fähigkeit, städtebauliche Projekte überzeugend und nachvollziehbar gegenüber der Öffentlichkeit und in politischen Arbeitskreisen zu vertreten 
  • Einfühlungsvermögen, Kooperations- und Kompromissfähigkeit, zielorientiertes Handeln sowie ausgeprägte gedankliche und operative Flexibilität 
  • Eigeninitiative, Überzeugungskraft, überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft, Organisationsfähigkeit sowie Entscheidungs- und Durchsetzungsvermögen 
  • Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein bei den zu treffenden Entscheidungen im Aufgabenbereich

Hinweise:
Vorstellungskosten werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet.
Bitte beachten Sie im Falle einer elektronischen Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen, dass nur PDF-Anhänge akzeptiert werden. Bitte keine „zip-Dateien“.